Mammutbäume gepflanzt

März 2015. Nachdem der stattliche, alte Mammutbaum auf der Roseninsel im letzten Jahr durch einen Blitzeinschlag stark beschädigt wurde, hat sich die Stadtspitze um eine Neuanpflanzung bemüht. Der Stifter des alten Baumes, Forstdirektor Klaus Grigull aus Lauterecken, brachte zwei Jungbäume, die gemeinsam mit den Vertretern der Stadt gesetzt wurden.

Seit etwa 1850 sind diese beeindruckenden und bis zu 100 m hoch werdenden nordamerikanischen Riesennadelbäume auch in Europa zu finden. Mögen sie zu imposanten Naturdenkmalen heranwachsen und die Roseninsel verschönern.